initOS Spendenmarathon zugunsten syrischer Flüchtlinge

veröffentlicht in Communication am 25. Dez. 2015 Tags: , , ,

Wir von initOS sind der festen Überzeugung, dass es die Pflicht kleiner Unternehmen ist, für eine bessere Zukunft der Menschen und gegen eine humanitäre Katastrophe einen aktiven Beitrag zu leisten. Deshalb entschied sich unser Geschäftsführer Frederik Kramer dazu mit seinem ersten Marathon, Spenden für syrische Flüchtlinge zu sammeln. Diese Idee wurde im September 2015 geboren. Bis zum Marathon in Lissabon am 18.10 blieb uns noch rund ein Monat Zeit, um unter anderem eine Verfolgungs-App zu entwickeln und weitere Unterstützer für unsere Spendenaktion zu finden. In Zusammenarbeit mit MünsMedia wurde eine App entwickelt, die es ermöglichte den Marathon und die aktuelle Spendensumme live zu verfolgen. Unterstützt wurde unser Spendenmarathon durch pets Premium (5 € pro km) und PaTeMaCon (2 € pro km). Nun da alle Vorbereitungen erledigt waren, kam es am Tag des Marathons alleine auf das Durchhaltevermögen und die körperliche Fitness von Frederik Kramer an. Am frühen Morgen ging es mit vielen anderen Läufern los zum Start. 20151018_070123

Die Aufregung vor dem Start war nicht nur bei den Läufern groß, sondern auch bei den Teammitgliedern von initOS, denn nun sollte sich zeigen, ob die App und die gesamte Technik funktionieren würden. Nachdem der Startschuss gefallen war, stellte sich heraus, dass auf die App Verlass war. Nun konnte man etwas beruhigter den Marathon am PC verfolgen.

mara

Doch es blieb bis zum Schluss spannend, denn im Vorfeld wusste niemand, ob Frederik Kramer die volle Distanz von 42,195 km überhaupt schaffen würde. Da Herr Kramer aber stets bestrebt ist, selbst gesetzte Ziele auch zu erreichen, schaffte er den Marathon tatsächlich in einer Zeit von 4:10:10 h (die offizielle Zeitangabe weicht von der im Zieleinlauf gezeigten Zeit ab). Nach seinem Zieleinlauf war er sichtlich erschöpft, von Krämpfen geplagt (siehe Foto) und nach eigenen Angaben froh „diese Tortur“ überstanden zu haben.

407842_208944589_XLarge 407842_208880529_XLarge

Mithilfe unserer Unterstützer konnten durch den Spendenmarathon insgesamt 506,34 € an Aktion Deutschland Hilft e.V. gespendet werden.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern für ihr soziales Engagement.

 

Über Kathleen Friedrichs

Frau Friedrichs ist Lehrerin für Geschichte und Biologie. Seit 15 Jahren verwendet sie ausschließlich Linux und ist eine begeisterte Anhängerin von Open Source. Sie verfügt über Sprachkenntnisse in Polnisch, Russisch und Englisch.

Kommentare deaktiviert für initOS Spendenmarathon zugunsten syrischer Flüchtlinge

318 Millionen Zeilen Odoo-Code

veröffentlicht in Software Engineering am 27. Jul. 2015 Tags: , , ,

werden mittlerweile von GitHub und Launchpad gehostet. Darin liegt ein großer Schatz an Modulen und Wissen verborgen, welcher jedem helfen würde, einfacher, schneller und besser Odoo Projekte umzusetzen. Die Schwierigkeit dabei ist oft, den richtigen Code für das Problem zu finden. Normale Code-Suchmaschinen wie http://code.openhub.net/ oder Google sind nicht hilfreich, da dort der gesamte Code nicht indexiert vorliegt. Selbst die Odoo Apps Plattform  deckt nur einen Teil der öffentlichen Module ab.

Um dieses Problem zu lösen, sind wir von initOS auf die Idee gekommen, eine Spezial-Suchmachine für Odoo-Code zu entwickeln. Damit war unser Projekt Odoo-Code-Search geboren. Im ersten Schritt hatten wir es geschafft, Launchpad und GitHub diese große Menge an Code zu entlocken und zu indexieren. Dabei betrachteten wir Code nicht nur als Fließtext, sondern analysierten, wofür der Code zuständig ist. Wir haben also untersucht, für welche Modelle und Funktionen der Code verantwortlich ist.

 

odoo-code

 

Für unsere Suchmaschine Odoo-Code-Search ergeben sich zwei Anwendungsmöglichkeiten:

Für Odoo Anwender:
  • Die integrierte Volltext-Suche kann für Modul-Beschreibungen und Dokumentationen genutzt werden, um interessante Module (z. B.  import, magento, ldap, intrastat) zu finden.
  • Es besteht die Möglichkeit zu überprüfen, ob ein Modul schon für die verwendete Version verfügbar ist. Dies erfolgt z. B. durch: version:8.0
Als Odoo Entwickler:
  • Die erweiterten Möglichkeiten können genutzt werden, um nach Abhängigkeiten, Models, Funktionen, Feldern usw. zu suchen.
    • Beispiele:
      • depends:website_sale
      • provides:connector.checkpoint
      • inherit:account.invoice
      • field:invoice_id
      • method:send_email
      • view:sale.view_order_line_tree
      • view_type:kanban

 

Eine ausführliche Beschreibung der Möglichkeiten finden Sie unter Explore the possibilities.

Auf dem jährlichen Anwendertreffen Odoo Experience 2015 hielt Markus Schneider von initOS einen Vortrag über die Odoo-Code-Search Suchmaschine. Die dazugehörige Präsentation können Sie hier ansehen.

Wir arbeiten stetig an der Optimierung und Erweiterung der Odoo-Code-Search.

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen, dann treten Sie mit uns in Kontakt. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 (0)4105 56156-99 oder per E-Mail an info@initos.com.

Über Markus Schneider

Als Analytiker und Informatiker ist Markus Schneider Experte für Shop- und ERP-Systeme. Dabei setzt er sein fundiertes Wissen insbesondere im Bereich der Open Source Software ein und kann verschiedene
Anwendungssysteme, z.B. Oxid eSales, OTRS, und Solr Suche, darin integrieren. Auch mit der Onlineshopsoftware Magento kennt sich Herr Schneider bestens aus. Zudem greift er auf gesammelte Erfahrungen unterschiedlicher Systeme wie Sage, SAP und speziell OpenERP / Odoo zurück.

Kommentare deaktiviert für 318 Millionen Zeilen Odoo-Code

Nützliche Tools für unsere Kunden – Teil 2

veröffentlicht in Communication am 5. Jun. 2015 Tags: , , ,

Um unseren Supportprozess weiter zu verbessern, möchten wir einige nützliche Tools zur Fehlerbeschreibung und Prozessvisualisierung vorstellen. Der zweite Teil stellt zwei Tools zur Prozessvisualisierung vor.

draw.io

Draw.io ist ein kostenloses Online-Zeichenprogramm zum Erstellen von Diagrammen und Flowcharts. So lassen sich unter anderem UML-, Entity-Relation-, BPMN-Diagramme und MindMaps erstellen. Draw.io läuft in jedem Browser, da es auf mxGraph basiert. mxGraph ist die einzige Bibliothek, die in jedem Browser ohne Plugins funktioniert.

Wie funktioniert draw.io?

Um ein Diagramm zu zeichnen, öffnen Sie zuerst die Webseite www.draw.io.

Nun müssen Sie einige Entscheidungen treffen:

  1. Wo soll ihr Dokument gespeichert werden?  Google Drive, OneDrive, Dropbox, Browser oder Gerät.
  2. Wollen Sie ein neues Diagramm erstellen oder ein vorhandenes öffnen?
  3. Welchen Dateinamen soll das Diagramm bekommen?
  4. Wollen Sie ein leeres Diagramm „Arbeitsblatt“ öffnen oder aus einer Vielzahl von Vorlagen wählen?

drawio-1drawio-2 drawio-3

Haben Sie alle Entscheidungen getroffen, können Sie mit der Erstellung des Diagramms beginnen. Die Bedienung ist sehr einfach und funktioniert per Drag & Drop.

drawiodrawio-5drawio-4

Auf der linken Seite stehen Ihnen die verschiedenen Symbole/Shapes zur Verfügung. Sie können eigene Shapes erstellen und noch weitere hinzufügen. So können Sie ihre draw.io Arbeitsumgebung individuell anpassen.

Haben Sie ihr Diagramm erstellt, können Sie es speichern und auch herunterladen. Sie haben unter anderem die Auswahl zwischen verschiedenen Grafikformaten, PDF und XML-Formaten.

drawio6

Eine kleine Anleitung für das Zeichnen von BPMN-Modellen stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Fazit: Draw.io ist ein sehr gutes Programm zum Erstellen von Diagrammen. Es verfügt über eine große Anzahl an Vorlagen, Funktionen und Shapes. Draw.io ist plattformunabhängig und jederzeit überall einsetzbar.

yEd Graph Editor

yEd ist ein auf Java basierendes Zeichenprogramm zum Erstellen von Diagrammen. So lassen sich zum Beispiel UML-, Entity-Relation-, Fluss- und BPMN-Diagramme sowie Netzwerkpläne erstellen. Die kostenlose Vollversion kann für jedes Betriebssystem hier heruntergeladen werden.

Nach der Installation von yEd können Sie mit der Erstellung eines Diagramms beginnen. Die Bedienung unterscheidet sich nicht von draw.io, denn auch hier fügen Sie alles per Drag & Drop ein.

yed1-9

yEd speichert die Dokumente in die Formate: GraphML, Compressed GraphML, YGF, GML, GML/XML und TGF. Exportieren können Sie ihr Dokument in die Formate: BMP, EMF, EPS,GIF, HTML Flash Viewer, HTML ImageMap, JPG, PDF, PNG, SVG, SVGZ und SWF.

Eine Stärke von yEd ist die Möglichkeit eines automatischen Layouts. Diese vier Screenshots zeigen wie ein automatisches Layout erzeugt werden kann. Ursprünglich wurde ein hierarchisches Layout verwendet, dass dann in ein BPMN Layout umgewandelt wurde. Dazu müssen Sie nur auf den Reiter „Layout“ klicken und BPMN Layout auswählen. Es öffnet sich ein Fenster, welches Ihnen ermöglicht weitere Angaben zu tätigen. Danach klicken Sie einfach auf den Button „Ok“ und schon wird ihr Diagramm im BPMN Layout angezeigt.

yed1-3 yed1-11  yed1-7yed1-8

Einige Möglichkeiten von yEd zeigen die folgenden Screenshots (alle erzeugt mit HotShots):

yed1-4 yed1-2 yed1-1 yed1

Fazit: yEd ist ein sehr gutes Programm zum Erstellen von Diagrammen. Die automatische Layout Funktion ist ein gutes Feature.

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen, dann treten Sie mit uns in Kontakt. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 (0)4105 5615699 oder per E-Mail an info@initos.com.

Über Kathleen Friedrichs

Frau Friedrichs ist Lehrerin für Geschichte und Biologie. Seit 15 Jahren verwendet sie ausschließlich Linux und ist eine begeisterte Anhängerin von Open Source. Sie verfügt über Sprachkenntnisse in Polnisch, Russisch und Englisch.

Kommentare deaktiviert für Nützliche Tools für unsere Kunden – Teil 2
Nächste Seite »